Schüler berichten von der Mappenbesprechung

Mappenberatung nach Mappenkurs

Jeder, der an einer Kunstmappe zum Nachweis der künstlerischen Eignung arbeitet, sollte die Mappen-Beratungstermine an seiner Wunschhochschule wahrnehmen. Vor diesen Terminen braucht man keine Angst zu haben, wie Franzi berichtet:
Meine erste Mappen Beratung war in Stuttgart an der ABK. Durch einen Zufall hatte ich sogar eine Einzelberatung mit einem Prof der Hochschule. Meine Mappe kam gut bei Ihm an und er meinte ich solle mich auf jeden Fall bewerben. Er hat zudem ein kurzes Coaching mit mir gemacht zu den persönlichen Gesprächen. Er stellte mir Fragen wie: „Was lesen Sie? Welche Ausstellungen haben Sie zuletzt besucht? Welche Epoche mögen Sie am meisten?“ etc.. Er betonte wie wichtig es Ihm ist Ausstellungen zu besuchen und einige Namen von Künstlern parat zu haben, die man sehr mag oder die einen bewegt haben. Zudem sind Fotoarbeiten wichtig und Skizzenbücher! Alles in allem war die Mappen Beratung sehr positiv.
Wenn Ihr einen Mappenkurs bei der Mappenschule belegt habt, könnt Ihr ganz entspannt das Gespräch mit den Professoren suchen und müsst Euch mit Eurer Mappe nicht verstecken.

Erfolgreicher Mappenkurs für Architektur

Mappenkurs Architektur

Bianka Gschlecht hat den Mappenkurs Online bei der Mappenschule belegt und wurde mit Ihrer Kunstmappe für den Studiengang Architektur in Stuttgart, zur Aufhanmeprüfung zugelassen.

Hier noch ein paar Infos zum Studium der Architektur und Stadtplanung an der Universität Stuttgart:

Es bewerben sich jährlich ca. 850 Studieninteressierte auf die rund 180 Studienplätze des Studiengangs Architektur und Stadtplanung. Da es regelmäßig mehr Bewerbungen als Studienplätze gibt, wird ein Auswahlverfahren durchgeführt.
Für den Antrag auf Zulassung müßt Ihr folgende Uterlagen einreichen:

1. das Zeugnis der Allgemeinen Hochschulzugangsberechtigung
2. Einen Nachweise über ein ggf. vorhandenes außerschulisches Engagement, einschlägiges Praktikum, abgeschlossene Berufsausbildung oder bisherige, für den Studiengang relevante Berufsausübung.
3. Ein Motivationsschreiben
4. Eine Mappe in Form von Fotos, Zeichnungen oder Fotokopien von Arbeiten bzw. Aktivitäten, die einen Aufschluss über Fertigkeiten und Fähigkeiten, die Eignung für den Studiengang und eine evtl. bisherige Beschäftigung mit dem Fach belegen. Die beigelegten Blätter dürfen nicht größer als DIN A 4 sein. Keine Originale einsenden, da eingesandte Unterlagen nicht zurückgesandt werden. In der Mappe muß ein Thema bearbeitet werden. Das Thema wird jährlich jeweils zum 15. März veröffentlicht. Das Thema für die Bewerbung zum WS 2017/18 lautet: „Dichte und Raum“.

Weitere Infos und Hilfestellungen bekommt Ihr in unserem Mappenkurs. Unverbindliche Kontaktaufnahme unter Tel.: o177 6578 670

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial