Unterstützung zum Mappenkurs

Kursmaterial der Mappenschule

Diese beiden Kursbücher sind die ideale Ergänzung zu unserem Kursprogramm. Neben vielen Tutorials zu verschiedenen Zeichentechniken geben sie viele Anregungen zur Ideenfindung, Themen wie Schriftgrafik, oder dem zusammenstellen der Kunstmappe.

Der Band „Mappenvorbereitung kompakt“ beantwortet die brennensten Fragen zum Thema Mappengestaltung. Die wichtigsten Fragen aus aus unzähligen Mappenkursen sind hier zusammengetragen und beantwortet!

Besonders unter dem Weihnachtsbaum 2017 machen sich diese Bücher gut als Geschenke und bilder die Grundlage jeder erfolgreichen Kunstmappe.

Wann einen Mappenkurs beginnen?

Mappenkurs der Mappenschule

Eine erfolgreiche Kunstmappe gestaltet man nicht über Nacht. Sie verlangt einige Wochen intensiver Arbeit, viel Motivation, etwas Begabung und haufenweise Stifte und Papier. Daher nicht zu spät mit der Mappe beginnen, sondern so früh wie möglich damit anfangen. Eine gute Kunstmappe muss reifen und Ihr solltet Euch genügend Zeit nehmen an Euren Arbeiten und Konzepten zu feilen.
Wenn Ihr Euch professionell beraten lasst, z. B. in einem Mappenkurs könnt Ihr dabei viel Zeit sparen, denn Ihr müsst nicht alles selbst herausfinden, sondern könnt vom Know-How erfahrener Designer profitieren und schneller ans Ziel gelangen.

Wenn Ihr im Sommersemester ein Studium beginnen möchtet, kann ein Zeitplan z. B. so aussehen:
Die Bewerbungsfristen und Eignungsprüfungen für ein Studienbeginn im SS beginnen im Oktober oder November des Vorjahres. Bis dahin solltet Ihr Eure Bewerbungsmappe fertig haben. Unter Anleitung und mit etwas Begabung schafft Ihr eine Bewerbungsmappe in 2-5 Monaten! Ihr solltet also spätestens im April mit der Mappe beginnen – besser früher! Dazu besucht Ihr z. B. einen Mappenkurs der Mappenschule und arbeitet unter Anleitung und konzentriert an Zeichentechniken und Konzepten.
Ihr lernt das Zeichnen, grafische Darstellungstechniken, wie man ein Thema systematisch erarbeitet usw. Durch das zielgerichtete Arbeiten an konkreten Aufgaben, mit zahlreichen Feedbacks, macht Ihr sehr schnell Vortschritte.

Mit unseren Onlinekursen könnt Ihr eine große Hürde nehmen, denn Ihr lernt, worauf es ankommt und
wie Ihr Ideen umsetzen und präsentieren könnt. Mit diesem Rüstzeug könnt Ihr an Eurer Mappe weiter feilen oder weitere Mappen erstellen!
„Die Mappenschule“ steht Euch natürlich auch nach dem Kurs für alle Eure Fragen zur Verfügung.

Mappenkurs: 4 oder 10 Wochen?

Mappenkurs

Wenn Ihr vor der Entscheidung steht, einen Mappenkurs zu machen, ist die nächste Frage: „Wie lange soll ich einen Mappenkurs belegen?“ Wir bieten in der Mappenschule zwei Kurskonzepte an, die sich in der Vergangenheit bewährt haben und auf unterschiedliche Anforderungen zugeschnitten sind:

4-wöchiger Mappenkurs kompakt
Unsere 4-wöchiger Mappenvorbereitung ist sehr kompakt und bietet in kurzer Zeit alle Informationen zur Mappenerstellung. Ihr erhaltet jede Woche studienspezifische Aufgaben, und natürlich unser qualifiziertes Feedback zu allen Euren Arbeiten, die Ihr einreicht. Besonders Leute, die zeichnerisch und gestalterisch schon Erfahrungen haben, erhalten in diesem Kurs den Feinschliff. Aber auch für Leute, die sich darüber informieren möchten, ob sie die Voraussetzungen für ein Kunst- oder Designstudium mitbringen, ist dieser Kurs sehr gut geeignet.

10-wöchiger Mappenkurs intensiv
Unser 10-wöchiger Mappenkurs bietet den Teilnehmern eine fundierte Einführung in die zeichnerischen und gestalterischen Grundlagen. Dabei werden Themen wie „Perspektive“ oder „figürliches Zeichnen“ geübt, bevor im zweiten Kursabschnitt die studienspezifischen Aufgaben bearbeitet werden. Bereits beim Erlernen der Grundlagen entstehen mappentaugliche Arbeiten. In Kombination mit unserem qualifizierten Feedback erhalten die Kursteilnehmer:
– Studienblätter, in denen Sie Ihr Verständnis der gestalterischen Grundlagen demonstrieren
– Studienspezifische Arbeiten, die zeigen, dass sich der Bewerber mit dem Studiengang und dessen Anforderungen auseinandergesetzt hat
– Eigene, freie Arbeiten, die aufbauend auf die Grundlagen, zu erfolgreichen Kunstmappen zum Nachweis der künstlerischen Eignung führen.

Zusammenfassend kann man sagen:

Der 4-wöchige Mappenkurs ist für Teilnehmer mit Erfahrung geeignet, oder Bewerber, die in sehr kurzer Zeit alle nötigen Informationen bekommen möchten.
Der 10-wöchige Mappenkurs ist für Anfänger aber auch für Fortgeschrittene geeignet. Er ist intensiv und bietet mehr Zeit für kreatives Arbeiten.

Du träumst vom eigenen Mode-Atelier?

Mappenkurs Modedesign

Dann ist vielleicht ein Modedesignstudium das Richtige für Dich! Als Modedesigner hast Du die Möglichkeit selbstständig im eigenen Modeatelier zu arbeiten. Dabei bist Du Herr über Deine Arbeitszeiten und Dein Gehalt. Um hier erfolgreich zu sein, benötigst Du Begabung, viel Fleiß, ausgezeichnete Arbeiten und viel Durchhaltevermögen.
Ein anderer, möglicher Einstieg ist es, bei etablierten Designer oder in großen Unternehmen der Modebranche und der Bekleidungsindustrie zu beginnen.

Für das Studium benötigst Du Fachhochschulreife oder das Abitur und eine Bewerbungsmappe mit künstlerischen Arbeitsproben. Die Mappenschule hilft Dir, eine solche Mappe zu erstellen und Dich erfolgreich um einen der begehrten Studienplätze zu bewerben. Dabei behandeln wir in unseren Mappenkursen für Modedesign, folgende Themen:
– räumliches Darstellungsvermögen
– Interesse für verschiedene künstlerische Techniken
– Farb- und Materialempfinden
– Abstraktionsvermögen
– Phantasie und Kreativität
Wenn Du dann noch ein Gespür für Modetrends, ein starkes Selbstbewusstsein, Kritikfähigkeit, Ausdauer und Kreativität mit bringst, steht Deinem Traumstudium nichts mehr im Weg!
Für weitere Informationen kannst Du unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen. Unter Tel.: 0177 6578 670 stehen wir Dir für alle Deine Fragen, auch zu anderen Studiengängen, zur Verfügung.

Du bist ein Autofan …

Mappenkurs Transportationdesign

… und bei allem, was Du machst kommen irgendwie Atomobile heraus?
Dann hast Du gute Voraussetziungen, um Dich im Studiengang Transportationdesign zu bewerben, denn neben designerischen Fähigkeiten legt man hier großen Wert auf „technisches Verständnis“.
Das umfasst jedoch nicht nur Autos, sondern auch Flugzeuge, Schiffe, Motorräder, Fahrräder, Raketen usw. – eben alles, was mit „Fortnewegung“ zu tun hat.

In unserem Mappenkurs für das Transportationdesign behandeln wir die zeichnerischen Grundlagen, bearbeiten Aufgaben rund um das Thema Formfindung und Kreativität, und entwickeln erste Designkonzepte und Ideen zum Studienschwerpunkt. Das Anliegen der Mappenschule besteht darin, kreative Potentiale zu fördern, denn als angehender Designer ist es nicht nur wichtig die darstellerischen Grundlagen zu beherrschen, sondern auch mit vielen Ideen zu glänzen.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial